slider schmal

Aktivitäten zur Bundestagswahl 2021

Am 26.09.2021 wird die nächste Bundestagswahl stattfinden. Dabei werden viele politische Weichen auch für junge Menschen und die Kinder- und Jugendarbeit gestellt. Junge Menschen unter 18 Jahren haben dabei aber bisher keine Stimme. Der Kreisjugendring macht verschiedene Angebote, um junge Menschen trotzdem über die Wahl zu informieren, Erstwähler:innen bei ihrer Wahlentscheidung zu unterstützen und die Themen, die für junge Menschen wichtig sind, in die Politik zu tragen.

Wir grillen die Kandidierenden - Grillabende zur Bundestagswahl

In den Wochen vor der Bundestagswahl werden wir an insgesamt fünf Abenden, verteilt über den Rhein-Neckar Kreis, mit jeweils einem Bundestagskandidierenden einen Grillabend veranstalten. An diesen Abenden sind neben dem/der Kandidierenden jeweils etwa sechs junge Menschen aus den Verbänden und einige Vorstandsmitglieder des Kreisjugendrings dabei. Der Abend dient dabei sowohl dem Austausch und der Information der Anwesenden, als auch allgemein junger Menschen im Rhein-Neckar-Kreis und allen Interessierten durch Beiträge auf Social Media, Zeitungsberichterstattung und Berichten auf der Homepage.

U18-Jugendwahl zur Bundestagswahl 2021

Auch zur Bundestagswahl 2021 wird es wieder eine U18-Jugendwahl geben. Der Kreisjugendring fungiert hierfür als regionale Koordinierungsstelle. Wenn Ihr ein U18-Wahlbüro einrichten möchtet, stehen wir euch gern mit Beratung und Unterstützung zur Verfügung. Weitere Informationen zur U18-Wahl findet ihr unter www.u18.org.

U18-Wahl zur Landtagswahl 2021

Am 14. März 2021 wurde in Baden-Württemberg ein neuer Landtag gewählt. Hier wurden die politischen Weichen für die nächsten fünf Jahre in unserem Bundesland gestellt.
Während Jugendliche ab 16 Jahren Gemeinderäte und Bürgermeister:innen in Baden-Württemberg bereits seit 2014 mitwählen dürfen, haben sie bei der Landtagswahl bisher kein Stimmrecht. Deshalb bietet die U18-Wahl eine Möglichkeit für junge Menschen, sich bereits unter 18 Jahren mit den Wahlen, den Parteien und Kandidat:innen auseinanderzusetzen und ihre Stimme abzugeben.

Im Folgenden findet ihr einige grundsätzliche Infos rund um die Landtagswahl sowie zu den Aktionen, die wir dazu durchgeführt haben:

Jugendverbandsarbeit in Zeiten von Corona

Infektionsschutzmaßnahmen für die Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit werden ab dem 3.4.2022 nicht mehr per Verordnung durch das Sozialministerium vorgeschrieben. Weiterhin wird an Schulen bis mindestens zu den Osterferien getestet und kostenlose Bürgertests sind vermutlich bis Juni möglich.

Mit Wegfall der vielen Maßnahmen verschwindet das Corona-Virus aber nicht. Noch haben wir eine hohe Zahl an Infektionen. Ab sofort liegt es also in unserer Eigenverantwortung, wie wir uns und unsere Teilnehmer*innen in der Kinder- und Jugendarbeit vor Covid schützen.

Das Thema Hausrecht gewinnt nun an Bedeutung. Auf Grundlage des Hausrechts könnt ihr in euren Einrichtungen und auf euren Veranstaltungen Maßnahmen ergreifen und Regelungen treffen, um euch und eure Teilnehmer*innen zu schützen. Es gilt das Diskriminierungsverbot – hier besonders aufpassen, eine 2G Regel kann z.B. diskriminierend gewertet werden. Ebenso kann in einem Anmeldevertrag geregelt werden, welche Schutzmaßnahmen eingefordert werden. Diese sind vorher bekannt zu machen, sonst besteht ein Sonderkündigungsrecht!

Handlungsempfehlungen

Wir empfehlen, dass ihr Sicherheitsmaßnahmen gemeinsam in der Gruppe/im Verein besprecht und anschließend Abmachungen trefft bzw. Regelungen festlegt.

Masken

  • Überlegt gemeinsam, in welchen Situationen eine Maskenpflicht sinnvoll ist und verfasst entsprechende Regelungen.
  • Versucht dabei Menschen nicht auszuschließen, die Masken aus guten Gründen nicht tragen dürfen oder sollten.
  • Bestandteil eines Vertrages, z.B. die Anmeldung zu einer Freizeit, kann das elterliche Einverständnis zum Maskentragen sein.

Testen

  • Einigt euch gemeinsam, in welchen Situationen Testungen bzw. Testkonzepte sinnvoll sind.
  • Achtet auch darauf, was eine Testpflicht für euer Angebot bedeutet: was ist z.B., wenn die Eltern der Testung durch euer Team nicht zustimmen?
  • Bestandteil eines Vertrages, z.B. der Freizeitenanmeldung, kann das Einverständnis der Personensorgeberechtigten sein, das Kind testen zu dürfen.
  • In einigen Gemeinden, Städten und Landkreisen werden kostenlose Tests ausgegeben. Geht ansonsten auf Politik und Verwaltung zu und besprecht mit ihnen eure Situation.

Ausbruchsmanagement

  • Bestehende Ausbruchsmanagementkonzepte solltet ihr weiterentwickeln und weiterhin anwenden.
  • Gesonderte Versicherungen (z.B. Übernahme der Kosten von PCR-Tests im Ausland) können abgeschlossen werden.
  • Absonderung: die erkrankte Person wird isoliert, die Eltern werden informiert, PCR Tests werden veranlasst.
  • Ein positives Schnelltestergebnis reicht für die Absonderung. Es braucht keinen PCR Test mehr. Wir raten ggf. in ein Testzentrum gehen.

Hygienekonzepte und -standards

Weitere aktuelle Infos zu den Regelungen für die Jugendarbeit während Corona findet ihr hier beim Landesjugendring.

 

Informationen zur neuen Datenschutz-Grundverordnung:

Zum 25. Mai 2018 trat die neue Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Eine Orientierungshilfe „Datenschutz im Verein nach der DS-GVO“ findet ihr hier auf der Seite des Landesbeauftragten für Datenschutz Baden-Württemberg.
Beim Landesjugendring Baden-Württemberg gibt es hier weitere Informationen rund um die Neuerungen im Datenschutz.

Informationen zum Reiserecht:

Für Reisen, die ab dem 1. Juli 2018 gebucht werden, gelten einige Änderungen im Reiserecht. Einen guten Überblick über das Thema Reiserecht bei Jugendfreizeiten und einen Download zu den aktuellen Änderungen findet ihr hier unter Evangelische Kinder- und Jugendfreizeiten.

Handreichung "Woran erkenne ich gute Jugendverbandsarbeit?" für Eltern

Die Handreichung ist insb. für Eltern gedacht, deren Kinder zum ersten Mal an den Angeboten eines Jugendverbandes teilnehmen oder bei einem neuen Verband mitmachen möchten. Sie gibt dazu ein paar wichtige Merkmale an die Hand, um die Arbeit des Jugendverbands gut einzuordnen.

pdf symbol2  Woran erkenne ich gute Jugendverbandsarbeit.pdf

Inklusion im Jugendverband

Der Kreisjugendring bietet eine InHouse-Schulung zum Thema Inklousion in Jugendverbänden an, die ihr für euren Verband buchen könnt.

Nähere Informationen unter der Rubrik Service/Downloads.

Im Förderbereich II Projektförderung unterstützen wir Projekte unserer Mitgliedsverbände mit beonsderem inklusivem Charakter mit bis zu €1.000,- pro Projekt.

Weitere Informationen zu unseren Zuschüssen in der Rubrik Zuschüsse.